DER TZ-ACCELERATOR CHANCENGLEICHHEIT

Dieses Semester steht ganz unter dem Motto Chancengleichheit. Der TZ-Accelerator richtet sich an Changemaker*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, die gemeinsam Lösungen rund um die Themen Antidiskriminierung, Gleichstellung, Inklusion und Bildungsgerechtigkeit umsetzen möchten, unabhängig ob ihr Schülerinnen und Schüler, Studierende, Wissenschaftler*innen, Angestellte oder Freelancer seid.

Der TZ Accelerator der pädagogischen Hochschule Heidelberg identifiziert gesellschaftliche Probleme und erarbeitet gemeinsam mit euch innovative Lösungen. Im Rahmen des Programms werden erfolgversprechende Lösungen systematisch entwickelt und in der Region verankert. Damit soll ein dauerhafter Mehrwert für die Metropolregion Rhein-Neckar und deren Bevölkerung entstehen.

Wie läuft das Programm ab?

1. EQUTHON

EQUTHON

Im EquThon – Dem Hackathon für Chancengleichheit, arbeitet ihr am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. November in interdisziplinären Teams an gesellschaftlichen Innovationen rund um die Themen Antidiskriminierung, Gleichstellung, Inklusion und Bildungsgerechtigkeit. Die erfolgversprechendsten Lösungen werden durch eine mehrköpfige Jury ausgewählt und im Transferzentrum individuell gefördert. (Es ist möglich sich nur zum EQUTHON anzumelden – Eure Idee kann anschließend an die passenden Macher*innen gespendet werden.)

2. PROJEKTSPRINT

PROJEKTSPRINT

Der anschließende Projektsprint am Samstag, den 12. Dezember 2020 ist das Sprungbrett für die Umsetzung der im EquThon erarbeiteten Ideen. Gemeinsam mit Expert*innen aus den Bereichen Webdesign & IT, Kommunikation und Gestaltung, Geschäftsmodellentwicklung und Netzwerk werdet ihr eure Innovationen auf die nächste Ebene bringen.

3. GRÜNDUNG

Gründung

Die dreimonatige Mentoring- und Gründungsphase bringt euch und eure Idee bis zur Investmentreadiness. Ihr profitiert neben individueller Betreuung von einem breiten Netzwerk, engagierter Expert*innen, Workshopräumlichkeiten und viel Gründungsexpertise.

Was bekommen Startups & Initiativen?

Individuelles Mentoring & Training

Mentor*innen aus Wissenschaft, Startups, Unternehmen und NGOs

Zugang zu Design-Thinking- und Workshopräumen

Zugang zu Netzwerken und Expert*innen

Förderung von Kommunikationsmaßnahmen

Wie kann ich mitmachen?

Du möchtest für mehr Chancengleichheit in der Metropolregion Rhein-Neckar sorgen? Dann bewirb dich bis zum 31. Oktober 2020 für das TZ-Accelerator Programm und entwickle mit Gleichgesinnten aus allen Branchen und Sektoren innovative Lösungen für eine faire Zukunft. Nach dem Eingang deiner Bewerbung bekommst du eine Bestätigung von uns mit allen weiteren Informationen.

Wie werde ich Mentor*in

Du möchtest neue Initiativen und Social-Startups mit deiner Expertise und Leidenschaft zur Seite stehen? Dann werde TZ-Mentor und schreibe uns.

Unser Team

Der TZ-Accelerator ist ein Programm von Transfer Together (Innovative Hochschule), des Transferzentrums der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH.

Carsten Huber

Carsten ist für die Innovations- und Gründungsförderung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zuständig. Als erfahrener Gründer und Leiter des TZ Accelerators unterstützt er Gründungsvorhaben von der Ideenfindung bis zur Projektrealisierung. Der TZ Accelerator ist der perfekte Rahmen, um gemeinsam an gesellschaftlichen Innovationen zu arbeiten – unbürokratisch, offen und wirkungsorientiert.

Julika Ritter

Julika ist die Geschäftsführerin des Transferzentrums. Ihr größtes Anliegen ist es, die Mitglieder der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zu inspirieren und dabei zu unterstützen, konkrete und praxisrelevante Ideen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderung zu entwickeln und umzusetzen.

Nina Lehmann

Vernetzung und Transfer: Als Transfermanagerin bringt Nina regionale Bildungsakteure sowie unterschiedlichste Bildungsthemen zusammen. Bei der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH ist sie neben der Transferstelle auch für die Implementierung der regionalen Bildungsstrategie zuständig. die Innovations- und Gründungsförderung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zuständig.

Melanie Seidenglanz, Team, Transfer Together, MRN
Melanie Seidenglanz

Melanie arbeitet als Transfermanagerin bei der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Gemeinsam mit Carsten, Julika und Timo treibt sie die Vernetzung der PH mit der Region gezielt voran. Als Sprachwissenschaftlerin fühlt sich Melanie von kommunikationstheoretischen Fragestellungen magisch angezogen.

Anmelden & Aktiv werden

Meldet euch noch bis zum 31. Oktober 2020 zum TZ-Accelerator mit einer kurzen Nachricht zu eurer Motivation, eurem Hintergrund und euren Kontaktdaten an.

    TZ-Accelerator-(Nov.2020-Mrz.2021)
    Mentor*innennetzwerk
    Einzelteilnahme EQUOTHON-(14&15.11.2020)

    EIN PROJEKT VON

    Metropolregion Rhein-Neckar GmbH                Pädagogische Hochschule Heidelberg

    GEFÖRDERT VON